Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des Musikvereins,

zur Mitgliederversammlung am Freitag, 21. April 2023 um 19.00 Uhr, in der Besenwirtschaft „zum Geißenpeter“ in Angelbachtal, Karlstraße 14, laden wir Sie herzlich ein.
Tagesordnung:

  • Top 1 Begrüßung
  • Top 2 Totenehrung
  • Top 3 Berichte
    • Vorstand
    • Geschäftsführerin
    • Jugendleiter
    • Kassiererin
    • Kassenprüfer
  • Top 4 Aussprache über die Berichte
  • Top 5 Entlastung der Vorstandschaft
  • Top 6 Mitgliederehrungen
  • Top 7 Wünsche, Anträge und Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung sind in schriftlicher Form beim 1. Vorsitzenden Heiko Krotz, Hauptstr. 10, 74918 Angelbachtal, einzureichen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben bis dahin

mit freundlichen Grüßen
Heiko Krotz

Jahreskonzert 2023 – Zeitreise

In den letzten drei Jahren mussten wir leider auf unser traditionelles Frühjahrskonzert verzichten. Umso mehr freuen wir uns, Sie zu unserem diesjährigen Konzert am 1. April 2023 um 19 Uhr in die Sonnenberghalle einladen zu dürfen. 

In der langen Zeit der Konzertpause wurden wir ein wenig nostalgisch und schwelgten in den Erinnerungen vergangener Konzerte. Unter dem Motto Zeitreise möchte Sie unsere Dirigentin Ann-Christin Krotz, gemeinsam mit dem Blasorchester des Musikverein Angelbachtal, auf eine Reise zurück zu den Konzert-Highlights der letzten zwanzig Jahre entführen. Dazu hat sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm von traditionell bis modern zusammengestellt, um mit Ihnen zusammen unsere alten Erfolge neu zu beleben.

Eröffnet wird das Konzert vom jungen Blasorchester Angelbachtal, dem gemeinsamen Jugendorchester von Musikschule und Musikverein Angelbachtal, welches unter der musikalischen Leitung von Karin Seibel steht. Dieses hat sich im Herbst 2021 zusammengefunden und seither erfolgreich verschiedene Auftritte gemeistert, nicht zuletzt bei unserem gemeinsamen Weihnachtskonzert. Im Anschluss übernimmt dann das Blasorchester des Musikvereins, welches in seinem Programm vielleicht auch die ein oder andere Überraschung für Sie parat hält. Freuen Sie sich also auf einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend. Gehen Sie gemeinsam mit uns auf eine Reise und erleben Sie spannende Abenteuer von der Südsee bis zu den höchsten Gipfeln der Schweizer Alpen.

Eintrittskarten gibt es für 10€ im Vorverkauf bei Blumen am Schloss oder bei unseren aktiven Musiker*innen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Probewochenende in Rottweil

Am vergangenen Freitag machten sich die rund 25 Musiker*innen des Musikvereins auf den Weg ins Probewochenende nach Rottweil.

In der Jugendherberge angekommen mussten zunächst das Schlagwerk und die Instrumente im dortigen Proberaum verstaut werden. Danach konnten wir uns bei einem Abendessen vor der ersten Probe nochmal ordentlich stärken. Der Abend wurde noch gut genutzt, so nahmen wir uns die Zeit, einzelne Konzertstücke schon in aller Tiefe zu proben.

Ein gemütlicher Ausklang nach den Proben stand selbstverständlich auch auf dem Programm, wir erholten uns alle von der Anreise und der Probe bei Spielen, Gesprächen und dem einen oder anderen Glas Wein.

Nach dem Frühstück am Samstagmorgen ging es auch direkt wieder an die Arbeit. Immer wieder wurden Passagen im Gesamtorchester sowie den einzelnen Registern geübt, wiederholt sowie das Zusammenspiel verbessert. 

Zur Mittagspause durfte auch ein kleiner Spaziergang durch die Altstadt von Rottweil nicht fehlen, ein wenig Kulturprogramm, wenn wir schon mal in der ältesten Stadt Baden-Württembergs zu Besuch sind. Der verbleibende Samstag wurde intensiv genutzt, nur unterbrochen durch eine kleine Kaffeepause und das Abendessen, bevor es dann gegen 21 Uhr in den verdienten Feierabend ging.

Nachdem die Zimmer geräumt waren, hieß es am Sonntag noch einmal Durchlauf. Alle Stücke wurden das erste Mal an diesem Wochenende in voller Länge und in der Reihenfolge unseres Konzertes durchgespielt, um zu sehen, an welchen Stellen wir das Augenmerk in unseren nächsten Proben bis zum Konzert legen müssen.

Die Heimfahrt verlief, wie schon die Anreise, flüssig und trotz kräftigen Schneefalls zu unserer Freude ohne Stau. Bei Rückkehr halfen noch viele Musiker beim Ausladen des Schlagwerks, welches in unserem Proberaum im Vereinsheim wieder verstaut werden musste. 

Nach diesem erfolgreichen Wochenende freuen wir uns schon sehr, Ihnen unsere Konzertstücke am 1. April in der Sonnenberghalle präsentieren zu dürfen. Der Kartenvorverkauf dazu startet in Kürze! 

Abschließend möchten wir uns ganz herzlich bei der Fa. Auto Heckel bedanken, die uns einen Transporter zur Verfügung stellte. Ebenso möchten wir Ann-Christin Krotz für die viele Geduld und positive Energie, die sie mitbrachte ganz herzlich danken, genauso wie natürlich allen Musiker*innen, die den langen Weg auf sich genommen haben und so ein erfolgreiches Probewochenende erst ermöglicht haben!

Registerproben für unser Jahreskonzert

Unser Jahreskonzert rückt langsam näher, und die Probenarbeit geht in die nächste Phase. In unseren wöchentlichen Proben des gesamten Orchesters ist die Zeit oft begrenzt. Da kann manchmal etwas auf der Strecke bleiben, beispielsweise besonders anspruchsvolle Stellen für einzelne Instrumentengruppen. In der Musikersprache werden diese Gruppen auch Satz oder Register genannt.

Durch gezielte Proben der einzelnen Register, so genannte Registerproben, welche getrennt vom Gesamtorchester an zusätzlichen Terminen zusammen mit unserer Dirigentin stattfinden, können so spielerisch anspruchsvolle Stellen der Konzertstücke in aller Tiefe erarbeitet werden. Dabei werden die Stücke nicht nur intensiver geprobt, Registerproben tragen außerdem zu einem verbesserten Zusammenspiel innerhalb des Registers bei, was sich auch positiv auf den Gesamtklangs des Orchesters auswirkt. Daher sind sie für eine ordentliche Konzertvorbereitung unverzichtbar, so auch bei uns! 

Den Anfang der Satzproben machten letzte Woche unsere Musiker vom Trompeten-Register, weitere Satzproben folgen in den kommenden Wochen. 

Und schon dieses Wochenende wartet ein weiteres musikalisches Highlight: Unser lang ersehntes Probenwochenende. Wir sind schon voller Vorfreude und gespannt, was wir hier alles erreichen werden. Einen ausführlichen Bericht erhalten Sie in der nächsten Ausgabe. 

Halten Sie sich den 01.04.2023 auf jeden Fall frei und besuchen Sie unser Jahreskonzert in der Sonnenberghalle! Wir proben fleißig, sind hochmotiviert bei der Sache und freuen uns schon jetzt, Sie an unseren Konzert begrüßen zu dürfen!

Klausurtagung der neuen Vorstandschaft

Neustart des Musikvereins, unter diesem Motto fand am Wochenende eine Klausurtagung der Vorstandschaft des Musikvereins statt. Unser neuer erster Vorsitzender, Heiko Krotz, lud zu dieser Sitzung im Vereinsheim am Samstag ein. Nach 3 Jahren Corona und einigen personellen Änderungen in der Vorstandschaft ist ein solcher Samstag dringend nötig, um alte Abläufe wieder in Erinnerung zu rufen und zu überdenken. Für ausreichend Verpflegung wurde gesorgt, so konnten wir gestärkt verschiedene Themen besprechen, die für dieses Jahr anstehen. Auf der Agenda standen, neben ein paar allgemeinen Punkten, unser Probenwochenende und das anstehende Frühjahrskonzert im April. Mit der Pfingstmarktplanung wurde auch schon begonnen. Themen, die wichtig sind, um nach der langen Pause für Sie und mit Ihnen gemeinsam wieder voll durchstarten zu können.

An dieser Stelle möchten wir Sie nochmals herzlich zu unserem Jahreskonzert am Samstag, den 01.04.2023 in der Sonnenberghalle einladen! Planung und Proben laufen schon auf Hochtouren und wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Der Musikverein startet ins neue Jahr

Das Jahr 2022 ging für uns mit einem gelungenen Adventskonzert zu Ende. Leider mussten wir uns hier auch von unserem Dirigenten Dirk Rimmler verabschieden, welcher uns aus beruflichen Gründen verlassen musste. Doch viele Aufgaben stehen für dieses Jahr an, wir wollen trotz der Umstände nach 3 Jahren Pause endlich wieder ein Frühjahrskonzert durchführen. Auch ein Termin steht schon fest, Samstag der 1.4.2023, doch ohne musikalische Leitung wäre das nicht zu schaffen. 

Daher freuen wir uns sehr, dass eine Musikerin aus unseren eigenen Reihen, Ann Christin Krotz, dieses Amt vorerst übernehmen und uns durch das Jahreskonzert führen wird. Als echte Angelbachtalerin ist sie schon von Kindesbeinen an im Musikverein und spielt dort Querflöte und Oboe. Schon früh übernahm sie Verantwortung und trat 2011 in die Jugendvorstandschaft zunächst als Beisitzerin und dann seit 2014 als Schriftführerin ein. Mit der Umstrukturierung und Verkleinerung schied sie dann aus der Jugendvorstandschaft 2022 aus. Im September 2021 hat sie dann erfolgreich den C-Dirigenten-Lehrgang des Blasmusikverbandes Baden Württemberg absolviert. Seither ist sie schon als unsere Vizedirigentin tätig und war bei einigen Proben und verschiedenen Auftritten aktiv. Nun stellt sie ein abwechslungsreiches Konzertprogramm für Sie zusammen. Bei weitem keine leichte Aufgabe, da die Zeit bis zum Konzert sehr knapp ist, aber wir sind hochmotiviert und voller Tatendrang ein sehr schönes Konzert zu veranstalten.

Um keine Zeit zu verlieren, fand die erste Probe schon letzte Woche Dienstag statt, hierbei standen neben dem erneuten Kennenlernen des Dirigats von Ann-Christin Krotz, die Proben für den Neujahrsempfang der Gemeinde im Vordergrund. Außerdem konnten wir schon das ein oder andere Stück für unser Konzert anspielen. Nach der langen Weihnachtspause waren alle mit viel Freude und Spaß dabei.

Schon drei Tage später fand der Neujahrsempfang der Gemeinde statt, welchen wir mit 3 Stücken musikalisch umrahmen durften. Bürgermeister Frank Werner stimmte in seiner Ansprache auf schwierigere Zeiten ein, machte aber gleichzeitig Mut und lobte die Entwicklung der Gemeinde. Bei den folgenden Ehrungen lobte er immer wieder das Ehrenamt und betonte die Wichtigkeit für die Gesellschaft und die Gemeinde Angelbachtal. Nach einem Video über den Jahresrückblick zusammengestellt von Diethelm Brecht beschlossen wir die Veranstaltung traditionell mit dem Badner-Land-Lied. Das anschließende Buffet mit Häppchen und Wein lud zu einem heiteren Ausklang des Abends ein. Wir freuten uns sehr, dieser Veranstaltung bewohnen zu dürfen.

Herzlich möchten wir Sie schon jetzt zu unserem Frühjahrskonzert am Samstag, den 01.04.2023 in die Sonnenberghalle einladen. Es erwartet Sie ein abwechlungsreiches Programm mit vielen kleinen und großen Highlights. Wir vom Musikverein Angelbachtal e.V. freuen uns auf Sie.

Weihnachtliche Stimmung beim Konzert im Advent

Ein Konzert im Advent, ein Herzenswunsch unseres Dirigenten. Nachdem das bereits geplante Konzert 2021 leider kurzfristig abgesagt werden musste, wollten wir es uns dieses Jahr nicht nehmen lassen! Gleichzeitig bildete dieses Konzert das Abschiedskonzert unseres Dirigenten Dirk Rimmler, der leider aus beruflichen Gründen sein Amt als Dirigent niederlegen muss. Daher wollte man für das Projekt Kirchenkonzert etwas Festliches, so wurde es gemeinsam mit dem Jungen Blasorchester Angelbachtal, ein Kooperationsorchester aus den Jugendorchestern der Musikschule und des Musikvereins, und dem Heilig-Kreuz-Chor der kath. Kirche Angelbachtal aufgeführt.

Bei schneebedeckten Häusern und kalten Temperaturen kamen am vergangenen Freitagabend bei dem ein oder anderen der zahlreichen Besucher bereits auf dem Weg zur Kirche Weihnachtsstimmung auf. 

Es begann das Junge Blasorchestermunter der Leitung von Karin Seibel. Nach ihrem ersten Stück, eine Bearbeitung der Feuerwerksmusik von Händel, begrüßte der neu gewählte erste Vorstand des Musikvereins, Heiko Krotz, alle Anwesenden. Von rhythmisch bis festlich führte das neue Angelbachtaler JBO drei weitere Medleys aus wohl bekannter Weihnachtsliedern mit eingebauten Variationen auf.

Danach betrat nach einer kurzen Umbaupause der Heilig-Kreuz-Chor der Kath. Kirche Angelbachtal unter der Leitung von Frau Elke Burger von Stein die Bühne. In einem ersten Set wurden klassisch-deutsche kirchliche Weihnachtslieder präsentiert. Ein zweites Set sollte dann nach dem Auftritt des Musikvereins folgen, bei welchen englisch-sprachige Weihnachtslieder wie „Go tell it on the mountains“ zum Klatschen und Mitsingen der Besucher einluden.

Schließlich trat das Orchester des MV Angelbachtal e.V. die Bühne. Für sein erstes und leider auch schon letztes Konzert als Dirigent des MV hatte sich Dirk Rimmler musikalisch so einiges einfallen lassen. Feierlich machte „Gebet“ von Hans Blank den Anfang, begleitet wurde dies an der Orgel von Markus Sailer, eine Welturaufführung in dieser Kombination! Als zweites Stück stand „Sweet Bells Fantasy“, eine Bearbeitung des Klassikers „Süßer die Glocken nie klingen“ von Markus Scharnagel auf dem Programm. Mit „Cinderella Dance – dem Tanz aus dem bekannten Weihnachtsfilm „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ – arrangiert von Kurt Gäble – erfüllte unser Dirigent seiner Frau einen sehnlichen musikalischen Wunsch. Es folgen die Stücke „A Salzburg Impression“ mit Solo-Trompeter Wolfgang Langer und ein von Dirk Rimmler zusammengestellten Medley aus „Winter Wonderland“ (arr. Franz Bummerl) und „White Christmas“ (arr. Heinz Briegel). Schließlich kam der Höhepunkt des Auftritts des MV, „die Winterrose“ von Kurt Gäble, ein Medley aus verschiedenen klassischen deutschen Weihnachtsliedern, welches an einigen Stellen durch Texte des Klerikers Jörn Folth zum Besinnen auf die wahren Werte von Weihnachten, gelesen von einem langjährigen Freund Rimmlers Heinz Brucker. Am Ende der Komposition lud Dirk Rimmler das Publikum ein, 2 Strophen „O du fröhliche“ mit dem Orchester mitzusingen. Als letztes Stück des Musikvereins wurde „Feliz Navidad“ (arr. Heinz Briegel) ausgewählt. Damit verließ das Orchester die Bühne, machte dem Heilig-Kreuz-Chor für sein zweites Set Platz, für alle Mitwirkenden aus Jungen Blasorchester, Musikverein und Chor. Nach ein paar Dankesworten von Adrian Benesch verabschiedete sich der Musikverein von sein Dirigenten und dankte ihm für die letzten 2 Jahre.

Abschließend wurden dann „Zu Bethlehem geboren“ (Dirigiert von Karin Seibel) und „Alle Jahre wieder“ (dirigiert von Dirk Rimmler) von allen zusammen aufgeführt und vom Gesamg der Besucher begleitet. Der Musikverein Angelbachtal e.V. wünscht seinem Dirigenten Dirk Rimmler alles Gute für die Zukunft und Ihnen eine gute und besinnliche Weihnachtszeit!

Bericht zur Mitgliederversammlung

Am 25.November 2022 fand die Mitgliederversammlung des Musikverein Angelbachtal e.V. im Clubhaus des „TSV Eichtersheim“ statt. Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Boris Bender, gedachten die Anwesenden zuerst den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Es folgten die, laut Satzung festgelegten, Berichte des 1.Vorsitzenden Boris Bender, der Geschäftsführerin Mareike Dick, verlesen durch den 2. Vorsitzenden Adrian Benesch, der Jugendleiterin Katharina Hanreich, der Kassiererin Désirée Schneider und schlussendlich der Kassenprüfer Helga Bender und Edwin Bender. Ein Bericht über die musikalische Entwicklung des Orchesters im Jahr 2021 entfiel, da coronabedingt nur in geringem Maße von Juni bis November geprobt werden konnte. Es fanden lediglich zwei Auftritte statt, ein Gastauftritt beim Fanfarenzug Mühlhausen sowie die musikalische Umrahmung der Gedenkstunde am Volkstrauertag. Ein geplantes Konzert in der Weihnachtszeit musste aufgrund von Pandemie-Beschränkungen abgesagt werden. Die Vereinskasse verzeichnete trotz des ausgefallenen Pfingstmarktes nur ein leichtes Minus.

Bei der Mitgliederversammlung 2020 schieden unsere beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Birgit Werschak und Wolfgang Langer aus der Vorstandschaft aus. Da die letzten beiden Versammlungen nur online stattfanden, haben wir es uns nicht nehmen lassen den beiden nochmals persönlich einen Dank für die geleistete Arbeit auszusprechen und ihnen dieses Mal ein kleines Präsent zu überreichen.

Nach zwei online Mitgliederversammlungen konnten dieses Jahr die Präsente an die 2020 ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Birgit Werschak und Wolfgang Langer überreicht werden

Bürgermeister Frank Werner erklärte sich nach der Aussprache über die Berichte gerne bereit, die Entlastung der Vorstandschaft vorzunehmen. Er überbrachte die Grüße der Gemeinde und lobte die Arbeit der Vorstandschaft im vergangenen Jahr. Er sieht aber auch die aktuellen Herausforderungen, die durch die Pandemie entstanden sind und bot jederzeit seine Hilfe an. Er schlug vor, die Vorstandschaft zu entlasten. Diesem Vorschlag wurde durch die Versammlung einstimmig zugestimmt.

Anschließend fanden dieses Jahr satzungsgemäß Neuwahlen, unter der Wahlleitung von Bürgermeister Frank Werner, statt. Dabei wurden mehrere Ämter vakant. Boris Bender legte sein Amt als 1. Vorsitzender nieder, auf Vorschlag der Vorstandschaft wurde Heiko Krotz zum neuen ersten Vorsitzenden einstimmig gewählt. Auch Mareike Dick legte ihr Amt als Geschäftsführerin nieder, die Besitzerin Tamara Skarke wurde ebenfalls auf Vorschlag zur neuen Geschäftsführerin einstimmig gewählt. Adrian Benesch (2. Vorsitzender) und Désirée Schneider (Kassier) wurden in ihrem Amt einstimmig bestätigt. Als Beisitzer wurden Boris Bender, Norbert Seckinger, Marcel Kayser, Svenja Rauchmann, Katharina Hanreich und Birgit Kropp im Block einstimmig gewählt. Harald Bender schied nach 26 Jahren aus der Vorstandschaft aus. Wie im Bericht der Jugendleiterin ausgeführt, wurde die Jugendvorstandschaft etwas vereinfacht. Katharina Hanreich legte ihr Amt als Jugendleiterin nieder, die Wahl der drei neuen Jugendleiter Jan Otto, Jakob Krieg und Christina Bender aus der Jugendversammlung vom 28.09.2022, sowie die damit verbundene Änderung der Jugendordnung wurden einstimmig bestätigt. Schließlich wurden als Kassenprüfer Kerstin Benesch und Edwin Bender gewählt, Helga Bender legte ihr Amt nach insgesamt zwanzigjähriger Tätigkeit in verschiedenen Positionen nieder.

Die neu gewählte Vorstandschaft (v.l.n.r.: Norbert Seckinger, Katharina Hanreich, Marcel Kayser, Heiko Krotz, Désirée Schneider, Boris Bender, Svenja Rauchmann, Birgit Kropp, Jan Otto)

Unter dem Punkt „Wünsche, Anträge und Verschiedenes“ lud Boris Bender zum Adventskonzert am Freitag, dem 16.12.2022 in der katholischen Kirche ein, ebenso wie zum Frühjahrskonzert am 01.04.2023. Das Adventskonzert wird auch gleichzeitig das Abschiedskonzert unseres Dirigenten Dirk Rimmler, welcher aus beruflichen Gründen zum 31.12.2022 sein Amt niederlegt. Die musikalische Leitung wird vorrübergehend von Ann-Christin Krotz übernommen. Die Suche nach einem neuen Dirigenten ist schon im Gange. Als weitere Aufgaben für das kommende Jahr wurden die Nachwuchsförderung und die Gewinnung ehemaliger und neuer aktiver Musiker in den Vordergrund gestellt.

Nachdem keine weiteren Wünsche oder Anregungen vorgebracht wurden, wurden zum Ende der Versammlung Manfred Althammer, Bernd Brecht und Ingrid Lutz für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft im Verein geehrt. Sie erhielten eine Urkunde und eine Freikarte für unser Frühjahrskonzert.

Ingrid Lutz wurde für 25 jährige fördernde Mitgliedschaft geehrt

Als Versammlungsleiter bedankte sich Boris Bender bei allen anwesenden Mitgliedern und schloss die Sitzung. 

Konzert im Advent

Mit bekannten und neu vertonten Weihnachtsklängen möchten wir Sie gerne durch die Adventszeit begleiten. Besuchen Sie unser Konzert im Advent in der katholischen Kirche in Angelbachtal am Freitag, den 16. Dezember 2022 um 19:30 Uhr. Gemeinsam mit dem jungen Blasorchester Angelbachtal und dem Heilig-Kreuz Chor läuten Sie mit uns gemeinsam den 4. Advent ein, lassen Sie Besinnlichkeit einkehren und zusammen die Vorfreude auf Weihnachten erwecken. Wir, der Musikverein Angelbachtal freuen uns auf Ihr Kommen! 

Endlich wieder Weihnachtsmarkt!

Nach zwei Jahren Pause fand am vergangenen Wochenende der beliebe Weihnachtsmarkt in Angelbachtal endlich wieder statt. Auch wir vom Musikverein haben es uns nicht nehmen lassen dort mit dabei zu sein. Nach der Eröffnung am Samstag Abend trat das Hauptorchester im Weihnachtsdorf auf und leitete mit beschwingten Klängen in einen geselligen Abend ein. An den verschiedenen Ständen der Vereine konnte nach Belieben gegessen und getrunken werden. Auch an der Hütte unseres Fördervereines wurde mit Brat- oder Currywurst und bei einem oder zwei Gläsern Glühwein das gemütliche Zusammensein gefeiert. Bei dem ein oder anderen kamen so auch schon die ersten Weihnachtsgefühle auf.