Jahreskonzert 2012 – Es laden die Vampire zum Tanz

Mit Knoblauch in die Musikprobe – Musiker werden zu Vampiren und die Kulturscheune zur Gruft

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und der Probenraum ist dienstags voll besetzt. Die Musikerinnen und Musiker des Musikverein Angelbachtal befinden sich in der heißen Probenphase für ihr diesjähriges Konzert in der Kulturscheune des Schloss Michelfeld. Ganz unter dem Motto „Es laden die Vampire zum Tanz“ werden die Zuhörer beim diesjährigen Konzert mit modernen Musical- und Filmarrangements sowie traditioneller Blasmusik verwöhnt. Denn auch dieses Jahr ist den Musikerinnen und Musikern keine Mühe zu groß Ihnen einen unterhaltsamen Nachmittag zu bieten.

Eröffnet wird dieser mit dem JugendBlasOrchester unter der Leitung von Katharina Seibel. Ganz besonders freut es den Musikverein gemeinsam mit Ihnen die Konzertpremiere dieses Jugendorchesters zu feiern. Die Jungmusiker aus Musikverein und Musikschule haben sich zusammengefunden und würden sich freuen Ihnen das Ergebnis davon präsentieren zu dürfen.

Das zweite Highlight dieses musikalischen Nachmittags in der Kulturscheune bildet das Orchester. Unter der musikalischen Leitung ihrer neuen Dirigentin Simone Volz, die am diesjährigen Konzert ihr einjähriges Jubiläum am Dirigentenpult des Musikverein Angelbachtal feiert, stellt sich das Orchester großen Herausforderungen. Nach dem Erfolg beim Jubiläumskonzert im Oktober vergangenen Jahres wird lange nicht mehr nur zwischen laut und leise unterschieden. Auch die Charakteristika der verschiedenen Musikstile werden Ihnen am 1. April musikalisch dargeboten. So reicht das diesjährige Konzertprogramm vom traditionellen Marsch wie dem „Mir sein die Kaiserjager“ über die Filmmusik zu „Der mit dem Wolf tanzt“ bis hin zu Händel’s Meisterwerk, der Ouverture aus der „Feuerwerksmusik“.

Für Ihr leibliches Wohl wird in der Pause selbstverständlich mit Häppchen und einem Glas Sekt gesorgt. Einem Frühlingsnachmittag bei Sonnenschein und abwechslungsreicher Musik des Musikverein Angelbachtal steht also nichts mehr im Wege!

Versäumen Sie es nicht, wenn die Vampire am 1. April um 17:00 Uhr in der Kulturscheune zum Tanz laden!

Emotionaler Abschied nach zehn Jahren am Taktstock

Musikverein präsentierte großes Konzert – Dirigent Herbert Nies verabschiedet – Simone Volz Nachfolgerin

Angelbachtal. (ram) Da floss manche Träne auf der Bühne und auch im Publikum: Feierlich wurde beim Konzert des Musikvereins Angelbachtal am Sonntagabend der Taktstock übergeben. Dirigent Herbert Nies trat nach zehn Jahren von der Bühne, Simone Volz heißt die Nachfolgerin.

Die Fußstapfen sind groß, in die die erst 22-jährige Simone Volz in Angelbachtal tritt. Das bewiesen die rund 40 Musiker unter der Leitung von Herbert Nies in der Michelfelder Kulturscheune noch einmal eindrucksvoll. Für den über zweistündigen musikalischen Rundumschlag – Vom Walzer „An der schönen blauen Donau“ über die Filmmusik zu „Fluch der Karibik“, Werke aus dem Musical „Jesus Christ Superstar“ oder einer Melodienfolge aus den größten Werken von Guiseppe Verdi bis hin zu „Bonanza“ – ernteten die Musiker am Ende stehenden Applaus. Jessica Langer und Larissa Schönhoff führten durch das Programm und erläuterten manch interessanten Hintergrund zu den Musikstücken.

Aber auch das Jugendblasorchester zeigte beim Konzert in der vollbesetzten Kulturscheune sein Können. Bei einem Probewochenende hatten sich die Kinder und Jugendlichen auf ihren Auftritt unter der Leitung von Norbert Seibel und Herbert Nies vorbereitet. Vier gekonnte Musikstücke präsentierten die Nachwuchsmusiker.

Kurz vor Ende des Konzerts hieß es dann Abschied vom langjährigen Dirigenten zu nehmen. Schon bei der Übernahme der musikalischen Leitung des Angelbachtaler Musikvereins im Jahr 2001 hatte Nies angekündigt, dieses Amt nur zehn Jahre begleiten zu wollen. Vereinsvorsitzender Christoph Rauchmann lobte in seiner Ansprache die gute Zusammenarbeit: „Herbert Nies hat durch seine offene und freundliche Art in Angelbachtal schnell Fuß gefasst. Von den Musikerinnen und Musikern hat er stets Leistung gefordert. Dabei stand der Spaß am musizieren jedoch immer im Vordergrund.“  

Bei einer Bildershow ließen die Musiker die letzten zehn Jahre Vereinsgeschichte revue passieren und überreichten zur Erinnerung ein großes Fotoalbum an Herbert Nies. Vom Jugendorchester gab es ein großes Plakat und viele Blumen. 

Die neue musikalische Leiterin Simone Volz wurde aus insgesamt acht Bewerbern ausgewählt, erläutere der zweite Vorsitzende Thilo Brandt. Bisher hatte sie unter anderem die Jugend der Stadtkapelle Eppingen geleitet. Mit dem Stück „Die Sonne geht auf“ gab sie mit den Musikern auf der Bühne ihr Debüt. 

Doch für die Zugabe übernahm noch einmal Herbert Nies den Taktstock und auch Bürgermeister Frank Werner trat auf die Bühne. Zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Christoph Rauchmann sang er zum Konzertabschluss „Nessaja“ aus dem Kindermusical Tabaluga.  

Jahreskonzert 2011

Konzert und Abschied von Dirigent Herbert Nies

Nach 10 Jahren Dirigententätigkeit beim Musikverein Angelbachtal wird sich Herbert Nies beim diesjährigen Jahreskonzert am 10. April verabschieden. 

Das Jahrzehnt, in dem Herbert Nies die Blaskapelle, als auch die Jugendkapelle, maßgeblich geformt und musikalisch vorangebracht hat, war geprägt durch unzählige musikalische Auftritte, wunderschöne Konzerte und eine allwöchentliche Probenarbeit, die allen, ob Jung oder Alt, Spaß und Freude bereitete. 

Als „Menschenfänger“, wie Ihn Bürgermeister Frank Werner einmal trefflich beschrieb, wird er für immer in die Vereinsgeschichte eingehen, darüber hinaus als Mensch, Musiker und Dirigent, der zu seinem Wort steht. So war seine klare Aussage, den Musikverein für maximal 10 Jahre zu dirigieren. Eine Dekade, in gewisser Weise ein Teil eines Lebensabschnitts, den Herbert Nies beim und zusammen mit dem Musikverein in Angelbachtal verbracht hat, ist nun fast vorbei.

Was gäbe es schöneres als sich auf musikalische Art und Weise zu verabschieden und „Auf Wiedersehen“ zu sagen als bei einem Konzert. Einige der schönsten Stücke der vergangenen 10 Jahre, als auch neue Melodien und Klänge haben wir für Sie zusammen mit Herbert Nies vorbereitet.

Seien Sie eingeladen, zum Abschiedskonzert von Herbert Nies am kommenden Sonntag, 10. April um 17:00 Uhr in der Kulturscheune Schloss Michelfeld. 

Großartiges Frühjahrskonzert

Sowohl das Jugendorchester als auch das Blasorchester des Musikvereins Angelbachtal konnte die Gäste beim diesjährigen Frühjahrskonzert in der Kulturscheune des Schloßhotels Michelfeld begeistern. In der nahezu ausverkauften Kulturscheune boten beiden Kapellen den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm und ernteten viel Applaus und Begeisterung. 

Den Konzertauftakt gestaltete das Jugendorchester unter der musikalischen Leitung von Herbert Nies mit dem Stück „Another one bites the dust“. In den folgenden Stücken zeigten die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können und legten mit fetzigen und rockigen Stücken wie „Rock About“ oder „The Music of the Night“ nach. Nachdem das Jugendorchester Ihre Zugabe gespielt hatte, hieß es für das Blasorchester ihre Plätze einzunehmen. 

Beim Auftaktstück „Die Sonne geht auf“ konnte man in den Augen der Zuhörer förmlich einen zweiten Sonnenaufgang am Sonntagnachmittag beobachten und war nach dem tosenden Applaus motiviert für das folgende Programm. Mit der „Forrest Gump Suite“ und den Stücken „Chillers and Thrillers“, sowie „Beyond the Sea“ wurden bekannte Filmmelodien präsentiert, während „Highland Cathedral“ und „Tico Tico“ die Zuhörer nach Schottland und Brasilien entführte. Bei der Polka „Wir Musikanten“ konnten Dirigent Herbert Nies und Bürgermeister Frank Werner ihre gesanglichen Qualitäten zeigen, bevor es mit dem Stück „Verdi“ in die von den Zuhörern geforderte Zugabe ging.

Im Rahmen des Konzertes wurden für 10-jährige aktive Tätigkeit beim Musikverein Hanna Lakatos und Elisabeth Borm vom Verbandsdirigent des Blasmusikverbandes Rhein-Neckar, Dennis Nussbeutel, mit der Ehrennadel in Bronze geehrt. Durch das Programm führten Jessica Langer und Larissa Schönhoff.

Einladung zum Frühjahrskonzert 2010

Am Sonntag, den 28. März, ist es endlich soweit: nach zahlreichen Proben steht nun um 17:00 Uhr das diesjährige Frühjahrskonzert des Musikvereins in der Kulturscheune an. Den Auftakt bestreitet wie in gewohnter Weise unser Jugendorchester. Danach wird Sie das Blasorchester mit Stücken aus den unterschiedlichsten Genres unterhalten. In der Pause können Sie sich mit Imbisshäppchen und diversen Getränken stärken, bevor Ihnen das Blasorchester den dritten Teil unseres Konzertes präsentieren wird. Auf Ihr kommen freut sich schon jetzt der gesamte Musikverein und unser Dirigent Herbert Nies.